/

Podcast: Räuber & Gendarm. Teil 1. Zoll an der neuen Grenze.

Vom Marschbefehl überraschte Zollbeamte kommen in Ortschaften, die vorher keine Grenze kannten. Ortskundige wissen die Zöllner zu überlisten. Historiker Michael Schreiber und Ralf Grabuschnig fragen: Wie etabliert man staatliche Gewalt in einem postimperialen Raum? Ča je bio Fileški pakao i kako interpretirati novine 1930-ih ljet?

Themen der Episode

  • Aktion: Orange-Twinni Esser bekommen etwas spendiert
  • Überblick: Wie hat es mit Zoll in Österreich ausgesehen?
  • Im 19. Jahrhundert sollen Außenzölle Binnenzölle ablösen
  • Die erste und die zweite burgenländische Landnahme
  • Begriff Freischärler: irreguläre Truppen, ungarische Warlords?
  • Das Verlies von Oberwart, Beispiele aus Schachendorf/Čajta und Andau
  • Probleme in gespaltenen Ortschaften: fehlende Infrastruktur und unsichere Grenzziehung
  • Zollhäuser (Pamhagen, Deutschkreutz, Nikitsch,…) hat es 1921 noch nicht gegeben, Feindbild Zöllner
  • Mit der Grenze kommt der Schmuggel
  • Zoll nach 1938 bis jetzt (sehr komprimiert)

Hrvatski dio

  • 1933. Šopronske novine pišu o Fileškom paklu
  • Propaganda na oba dvi strani
  • Granica (gospodarstveno) nije godila ljudem
  • Centri šmugljanja: Orbuh/Rohrbach, Bildein, Filež/Niktisch

Feedback: redaktion(at)noviglas.online

Predavanja: Ralf Grabuschnig, Michael Schreiber
Rez/Schnitt: Ralf Grabuschnig
Podcast-redakcija: Davor Frkat, Konstantin Vlasich
Signation: Andras Karall, Valentina Himmelbauer

Piši komentar

Your email address will not be published.

Latest from Blog