/

Misli o migraciji. Migrationsgedanken.

Dvojezičan komentar. Zweisprachiger Kommentar.

Mit Migration ist nicht zu spielen. Aber aufhalten werden wir sie nie können – warum das gut ist und warum wir mehr sehen sollten als Ankunftszahlen.

Fangen wir mal an mit einer Triggerwarnung zu Migration. Und mit dem, was ich heut vorhabe – ein paar der populärsten Aussagen ein bisschen zu dechiffrieren…einfach weil es gemacht gehört.

Mi smo dost djelali! Wir haben genug geleistet.

Ok, kako je to bilo? U jednom tajednu je došlo prik 350 ljudi prik granice u kotar Gornje Pulje. To ne znači, da kod nas u kotaru ostaju, nego je podilu po drugi savezni zemlja odnosno odredjeni centri.  Ta “mi smo dost djelali” – na koga se to odnaša? Nijedan te ne sili, da ti bilo-ča moraš djelati. Postoju institucije i vlasti, ke su za to odgovorne. 

Also über 350 Ankünfte im Bezirk Oberpullendorf in einer Woche. Das ist nicht wenig. Dennoch werden die Menschen weiter aufgeteilt, in Asylzentren, in andere Bundesländer und Unterkünfte. Jeder gestellte Asylantrag wird geprüft, von Behörden, Gerichten, der Polizei. Was soll das oft gehörte “genug geleistet” im Zusammenhang mit Migration überhaupt heißen? Du musst, wenn du nicht willst, gar nichts leisten. Das machen die Behörden, NGOs und Leute, die sich engagieren wollen. 

Kad će vomu bit kraj? Aber ich will dass das aufhört…

Ovomu nikada neće biti kraj kot izgleda. Sirijski boj je završio u vakuumu, a odlazak US-armije iz Afghanistana će spraviti još već ljudi k tomu, da otputuju. Ne boj se, najveći dio biguncev ostane u regiji njeve domovine, a samo mali dio se otpravi na put naprimjer u Europu. Ali ipak, iako od jednoga dana do drugoga završrimo sve militarske konflikte, biguncev će biti zbog klimakrize; biguncev će i biti, jer mi živimo u najbogatijoj regiji ovoga svita. Dobili smo loteriju, a toga si moramo biti svisni. 

Es wird bei der Migration kein Ende geben. Aber auch weil, es keinen Anfang davon gibt. Man kann bei den Burgenlandkroaten anfangen; oder nein, davor noch, wo ganz Österreich slawisch war? Und so wird es auch in Zukunft weitergehen mit Änderung und Entwicklung. Der bedenkliche Rückzug der USA aus Afghanistan ist ein Teil davon, aber selbst wenn alle kriegerischen Konflikte verpuffen würden – das Klima und seine Krise wird Menschen von einem Ort zum nächsten treiben. Oder noch unwissenschaftlicher: Es wird Migration geben, weil wir vergleichsweise sehr sehr reich sind und andere arm. Wir haben die Geburtenlotterie gewonnen, das sollte uns klar sein.

 Ja ne pravam migraciju. Ich brauchs net, die Migration.

Poglejte u škole na selu. Ko nij dice, je školska zgrada prazna i će se prije ili kasnije zapriti. Tote sada ide manje za manjinske škole – nego za sve. A škole nisu jedini problem. Ako nij mladih ljudi, ako nij mladih migrantov, ne znam, kako ću ja koč dostati penziju. Bez migracije ćemo biti siromašniji nego smo sada. 

Schaut in die Schulen am Land. Wenn es keine Kinder gibt, werden Schulen und vieles weitere geschlossen. Wenn es keine jungen Menschen gibt, keine jungen Migranten in diesem Land, die eine Chance bekommen und irgendwann Steuern zahlen, dann wird es für mich wohl auch keine Pension geben. Ohne Migration werden wir viel ärmer sein als jetzt.


Izvori. Quellen.

BVZ-Artikel

Slika: Don Ross, Unsplash


Piši komentar

Your email address will not be published.

Latest from Blog

Cringe! – viče konj

Situacija je u trenutku jako nategnuta. U gradišćanskohrvatskoj politiki nas bavi to šmišno novo društvo, u